Tags: Jost Müller-Bohn

Müller-Bohn: Christus-Botschaft unter Stasiterror

Stasi und kein Ende“ – Men­schen, die unter dem Regime eines totalen Überwachungsstaates zu leben hat­ten, wer­den noch lange unter dieser trau­ma­tis­chen Erfahrung lei­den. Zumal in der Presse der Ein­druck erweckt wird, als wären die meis­ten Chris­ten in der DDR

Müller-Bohn: Geheimkommando zwischen Himmel und Erde

Der im christlichen Eltern­haus aufgewach­sene Joachim Adler galt als fröh­licher, aus­ge­lassener Junge, der sich ins­beson­dere als Stim­menim­i­ta­tor ausze­ich­nete. Wegen leicht­fer­tiger Äußerun­gen über führende Män­ner des NS-Regimes wurde er von einem Kam­er­aden aus der Hitler­ju­gend denun­ziert. Mit 18 Jahren bekam er

Müller-Bohn: Kolberg

Mit der alten Stadt Kol­berg in Pom­mern ist der Name Joachim Net­tel­beck eng ver­bun­den. Er gilt als der Ret­ter und Erhal­ter dieser preußis­chen Fes­tung. Die »wun­der­same« Lebens­geschichte dieses »knor­ri­gen Mannes«, der ein Seefahrer und großer Patriot gewe­sen ist, ist deshalb

Müller-Bohn: Adolf Hitler – Verführer der Christenheit

Wie war es möglich, dass es im Lande der Ref­or­ma­tion zu solch einer exzes­siven Tyran­nei kom­men kon­nte? Diese Frage kann nur geistlich ver­standen wer­den, weil das Aus­maß der Ereignisse in Deutsch­land in kein bisher gekan­ntes Geschichtss­chema einzuord­nen geht. Die großen Hitler-Biografien

Müller-Bohn: Das Wunder von Lengede

Schrill heulen Sire­nen – Katas­tro­phenalarm über Lengede, einem kleinen Ort in Nord­deutsch­land. Ret­tungswa­gen, Ein­satz­fahrzeuge des Roten Kreuzes und der Feuer­wehr rasen zur Unglücksstätte. Am Don­ner­stag dem 24. Okto­ber 1963, waren 129 Bergleute zur Nach­mit­tagss­chicht in die Grube der Zeche »Mathilde«

Müller-Bohn: Der Mensch Martin Luther

Mar­tin Luther – der welt­bekan­nte Refor­ma­tor und Gottesstre­iter – wer meint nicht, etwas von ihm zu wis­sen? Aber ken­nen wir den Refor­ma­tor wirk­lich? War er nur der geistliche Kämpfer, der trotzige Stre­iter gegen die verderblichen Irrtümer der damals existieren­den Kirche?

Müller-Bohn: Im Blitzkrieg zwischen Hakenkreuz und Sowjetstern

Die Erleb­nisse eine Kam­era­mannes, der Wochen­schau­filme vom Kriegs­geschehen drehen musste, ste­hen im Mit­telpunkt dieses Buches. Der gelebte Glaube seines Fahrers und dessen offene Diskus­sion mit einem gefan­gen genomme­nen athe­is­tis­chen Politof­fizier der Sow­jets brin­gen ihn zum Nach­denken. In all den Schrecken

Müller-Bohn: Spurgeon — ein Mensch von Gott gesandt

Mehr als 100 Jahre nach seinem Tod, gehört Charles Had­don Spur­geon auch heute noch zu den gachtet­sten Predi­gern in der Geschichte der Gemeinde Jesu. Dreißig Jahre lang predigte Spur­geon unun­ter­brochen von der­sel­ben Kanzel, ohne dass seine kraftvolle Verkündi­gung je abgenommen