Cover - Papablog - FINAL KLEIN

Strebel: Papablog

»Mam­ablog« heißt die gut gele­sene Kolumne einer Schweizer Zeitung, die mich zu dieser Serie anregte. »Papablog« nan­nte ich die Serie, die anschließend ent­standen ist.

Ich schildere darin Über­legun­gen, Erleb­nisse und Erken­nt­nisse als Vater von fünf kleinen Jungs im Alter von eini­gen Monaten bis acht Jahren. Vielle­icht sollte ich noch hinzufü­gen, dass meine Frau (mit meiner Unter­stützung) die Kinder sel­ber unterrichtet.

Als fünf­facher Vater steht Mann von mor­gens bis abends im Ein­satz, natür­lich mit eini­gen Rückzugsmöglichkeiten.

Falls wir Män­ner die Ange­wohn­heit hät­ten miteinan­der über die Erleb­nisse mit unseren Kindern auszu­tauschen: Das wären meine Berichte gewe­sen. Lei­der tun wir das viel zu sel­ten. Darum hoffe ich, auf dem schriftlichen Weg Väter zum (Über-)Denken ihrer Rolle in der Fam­i­lie anzure­gen. Dies geschieht im Bewusst­sein, dass sich mein Leben »vor dem Einen Zuschauer«, der mich geschaf­fen und erlöst hat, abspielt.

zum_Shop-button

Schlagwörter: , , , , ,
vorheriger Artikel
nächster Artikel

Comments are closed.